#106 | Schräge Ideen

Fast alle demokratischen Innovationen waren zunächst einmal nur eines: eine schräge Idee. Doch nicht jede schräge Idee ist eine Innovation.

#102 | Hass als Geschäftsmodell?

Hass und Streit ist das Geschäftsmodell von Facebook & Co. Doch das stimmt nicht. Tatsächlich ist Hass nur Kollateralschaden. Und Streit eine ganz andere Sache.

#101 | Engagement ohne Amt

Wir wollen unsere Demokratie stärken, indem wir das Ehrenamt fördern. Doch dieses Konzept hat sich überholt. Menschen engagieren sich heute anders.

#99 | Das Ich entscheidet

Niemand möchte mehr Untertan sein. Doch manchmal scheint es so, als wären wir eine Gesellschaft, dir nur aus kleinen Königen besteht. Wie kann das funktionieren?

#98 | Wir schaffen das

Individualisierung und Entsolidarisierung sind nicht dasselbe. Aber sie hängen zusammen. Auf eine überraschende Art und Weise.

#97 | Welche Wahl wir wählen

Demokratien sind divers. Sie kennen sehr unterschiedlichen Formen von Wahlen und Abstimmungen. Allen ist gemeinsam: Sie werden überbewertet.

#95 | Das Wohl der Anderen

In einer Demokratie geht es um Gemeinwohl, in der öffentlichen Debatte fast immer um Partikularinteressen. Wie gehen wir mit diesem Widerspruch um?

#89 | Im Sandkasten

Jugendwahlen, Planspiele, Staatssimulationen – es gibt viele Formate, die junge Menschen für Demokratie begeistern sollen. Die meisten davon sind jedoch untauglich.

#88 | Zukunft als Deliberation

Die notwendige Transformation zu einer nachhaltigen Gesellschaft ist ein deliberativer Prozess und kann deshalb letztlich nur partizipativ gedacht werden.

#87 | Wandel von unten?

Transformation ist weder ausschließlich ein Top-down- noch ein Bottom-up-Prozess. Sie verlangt allen viel ab. Und sie benötigt einen kollektiven Bewusstseins- und Kulturwandel.

#85 | Vom Wert der Renitenz

Demokratie ist dann stark, wenn sie Konflikte gemeinwohlorientiert anpackt, nicht umschifft. Genau deshalb sind Störenfriede so unverzichtbar.

#84 | Narzissmus und Wahrheit

Die Welt scheint voll von kleinen (und großen) Narzissten. Aber stimmt das wirklich? Und wenn ja, was macht das mit unserer demokratischen Kultur?

#81 | Das Gesetz der Blase

Warum glauben wir so oft, die Mehrheit der Menschen würde unsere Meinung teilen? Und warum sind wir so überrascht, wenn das Gegenteil der Fall ist?

#79 | Gefahr aus dem Osten?

Manche Ostdeutsche haben ein Problem mit der Demokratie. Heißt es. Also schauen wir uns mal genauer an, was unsere Demokratie diesen Menschen denn so zu bieten hat.

#77 | Wir Egoisten

Unsere Gesellschaft basiert auf Egoismus. Aber wie können wir dann Gemeinwohl generieren? Ganz einfach: In dem wir unser Ego stärken.

#71 | Gute Verlierer

In einer Demokratie geht es darum, Mehrheiten zu gewinnen. Entscheidend für ihre Stärke sind aber die Verlierer.

#70 | Die drei Säulen

Nur eine vielfältige Demokratie ist widerstandsfähig. Doch wie sieht eine solche Vielfalt in der Praxis aus?

#60 | Es ist kompliziert

In den vergangenen Jahren erlebte die Bürgerbeteiligung einen Boom. Doch nun steht sie vor wichtigen Klärungsprozessen.

#59 | Kein Grund zur Panik

Konflikte gehören zur Demokratie. Sehen wir sie als Chancen, sind sie welche. Sehen wir sie als Bedrohung, werden sie auch dazu.

#55 | Die Untertanenbitte

In vielen Staaten gibt es ein Petitionsrecht, auch bei uns. Doch was haben Petitionen mit Demokratie zu tun? Die Antwort überrascht.

#50 | Wissen als Risiko

In einer Demokratie diskutieren und entscheiden meist Menschen, denen es an Wissen mangelt. Das ist ein Risiko. Und eine Chance.

#27 | Disruptive Dialoge

Funktioniert ein Dialogprozess in der Beteiligung richtig gut, stört er Pläne, Vorhaben, Drehbücher. Genau das ist das Ziel.

#20 | Das verlorene Jahr

Corona hat auch die Bürgerbeteiligung zum Stillstand gebracht. Dabei ist gerade in einer Krise der Dialog unverzichtbar.

#13 | Unbequeme Bücher

Bücher müssen unbequem sein. Nur so regen sie unser Denken an. Diese drei Bücher können das besonders gut ...

#4 | Der Zorn der alten Männer

Sie sind der Albtraum jeder Bürgerbeteiligung: Die zornigen alten Männer. Wie geht man mit Ihnen um? Wie wird man sie los? Und darf man das überhaupt?

#3 | Mutige Parlamentarier

Gemeinhin haben unsere Abgeordneten kein allzu gutes Image. Eine Eigenschaft wird ihnen nur selten zugebilligt: Mut. Doch das ist eine Fehleinschätzung.

#2 | Die spinnen, die Briten

Hand aufs Herz, wer von uns hat das im vergangenen Jahr nicht mehr als einmal gedacht? Dabei können wir aus dem Brexit einiges lernen.